Lebkuchen Männchen

Lebkuchen hab ich ganz früher immer mit meiner Oma gebacken. Also ich war fürs Ausstechen und Essen zuständig. Darin war ich aber ziemlich gut!
Mit dem Erwachsenwerden geht aber einher, dass man vieles selbst machen muss, auch den Lebkuchenteig.
Das Positive daran (abgesehen davon, dass es mir ja eh Spaß macht) – die Zubereitung geht ratzfatz geht und nur wenige Zutaten werden benötigt werden. Nachteil ist, dass der Teig einige Stunden vorher zubereitet werden soll. Also nix mit spontan – Lebkuchen backen will bereits am Vorabend überlegt sein.

Lebkuchenmännchen

Ich wusste also schon vor dem Wochenende, dass ich am Sonntag Lebkuchen machen will. Nicht eingerechnet hatte ich, dass die Weihnachtsfeier am Freitag bis halb 7 in der Früh gedauert hat, ich nach ein paar Stunden Schlaf zum Mittagessen mit meinen Studienkolleginnen verabredet war und ich im Anschluss daran noch auf den Weihnachtsmarkt weitergezogen bin.
Lauter schöne Sachen. Aber als ich nach dem letzten Glühwein endlich zu Hause angekommen bin, war es schon spät, ich ausgefroren und übernachtig. Eigentlich wollte ich es mir nur noch mit Harry, Hermine und Ron gemütlich machen.
Aber man tut was man tun muss 😉 Nach 10 Minuten war der Teig fertig und im Anschluss die Couch selten so gemütlich *haaaach*

Zutaten:
500 g Roggenmehl
50 g Rohrzucker
3 Eier (Größe M)
200 g Honig
1 TL Natron
2 EL Lebkuchengewürz

zum Verzieren:
Mandeln
Staubzucker
Zitronensaft
1 Ei

Zubereitung:
Mehl, Zucker, 3 Eier, Honig, Natron sowie Lebkuchengewürz in eine Schüssel geben und gut durchkneten bis ein kompakter Teig entsteht.
Nun heißt es geduldig sein – über Nacht im Kühlschrank rasten lassen.
Am nächsten Tag das Backrohr auf 170°C (Umluft) vorheizen und den Teig ca. 5 mm dick ausrollen. Die Männchen (oder Sterne, Herzen, Schneemänner, oder was auch immer) ausstechen, auf einem Backblech verteilen und mit einem verquirrltem Ei bestreichen. Wer mag gibt zur Deko Mandeln auf die Lebkuchen.
Nun für ca. 10 Minuten (oder eventuell länger, mein Ofen ist ziemlich fix) backen und abkühlen lassen.
Zum Verzieren die Zuckerglasur aus ca. 100 g Staubzucker und dem Saft einer halben Zitrone anrühren. Ein Plastiksackal als Spritztülle verwenden und die Lebkuchen nach Lust und Laune verschönern.

Lebkuchenmännchen

Lebkuchenmännchen

Lebkuchenmännchen

Lebkuchenmännchen

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s