schokoladige Nero Polo

Zum dritten Advent kommt die dritte Ladung Kekse.
Diesmal ein Klassiker nach altem Familienrezept zur Verfügung gestellt von meiner liebsten Ephos, die den ganzen Samstag backend mit mir verbracht hat 🙂
Zum Glücklichsein hätte das ja eigentlich schon gereicht.
Aber als zusätzliche Unterstützung kam noch meine neue Kenwood Küchenmaschine zum Einsatz.

Nero Polo

Das Christkind war heuer schon etwas früher bei mir und hat die wunderbar KENWOOD Chef Titanium überbracht. Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich nun auch endlich einen so tollen Küchen-Allrounder besitze (neben der klassischen Rührschüssel hab ich noch einen Blender, Multizerkleiner aka Foodprocessor, Fleischwolf und Entsafter Aufsatz). Bin ganz hin und weg und würde am liebsten den ganzen Tag daheim verbringen, Kuchen- und Brotteige mixen, Gemüse in alle möglichen Formen schnippseln, Mandelbutter herstellen, … Ich glaube alle Back- und Kochfans verstehen mich und ich brauch die Liste nicht weiterführen. Alle anderen (so auch mein liebster Mani) können sich meinen Euphorie über dieser supertolle Küchenmaschine wohl  nicht vorstellen 🙂

Aber nochmal zurück zu unserer Weihnachtsbäckerei. Woher der Name Nero Polo stammt weiß ich leider nicht. Allerdings, dass die kleinen Keksal, welche super schokoladig und mit feiner Ribiselmarmelade gefüllt sind, genau meinen Geschmack treffen und ich sie sicher nicht zum Letzten mal gemacht habe.

Zutaten (für ca. 30 Kekse):
250 g Butter
140 g Staubzucker
250 g Mehl (glatt)
2 Eier
1 Dotter
40 g Kakaopulver
1 Prise Salz
1 Packung Vanillezucker
1 TL Backpulver

zum Verzieren:
Ribiselmarmelade
150 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:
Alle Zutaten sollen Zimmertemperatur haben – also daran denken Eier und Butter früh genug aus dem Kühlschrank zu räumen!

Die Butter 15 min. schaumig schlagen (eine Küchenmaschine ist da ein großer Vorteil, weil man die Hände frei hat inzwischen was anderes zu tun, hihiiiiii).
Staubzucker und Eier vermischen und löffelweise zur geschlagenen Butter geben – weitere 10 min. rühren (ich sag schon nix mehr 🙂 ).
Die restlichen Zutaten mischen und durch ein Sieb beimengen.
Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
Die Teigmasse in einen Spritzsack mit Sternentülle füllen und kleine Knöpfe auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen (nicht zu groß, die gehen noch ganz schön auf!!).
10 min. backen und abkühlen lassen.
Nun Memorie spielen und Pärchen aus den jeweils am besten zueinander passenden Keksen bilden, mit Ribiselmarmelade bestreichen und zusammensetzen.
Zu guter Letzt die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und die Keksen bis zur Hälfte eintauchen.

Nero Polo

 

Nero Polo

Viel Spaß beim Nachbacken!
Und ich sag Dankeschön an Familie S. für dieses ausgezeichnete Rezept :-*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s